Direkt bestellen - Blog - Ratgeber - News - Hersteller A-Z

Himmelhoch jauchzend - zu Tode betrübt

Wir sind nicht nur Spielball unserer Hormone

Menschen, die unter psychischen Problemen leiden, kennen das Gefühl. Ein Ungleichgewicht der Hormonhaushaltes kann schuld sein an den Gefühlsschwankungen. Ernährung, Bewegung und die Jahreszeiten beeinflussen Hormonbildung und Stoffwechsel ebenfalls. Doch noch sind die Wechselwirkungen der verschiedenen Hormone viel zu wenig erforscht. Hier hat die Medizin Nachholbedarf.

Spielball der Hormone

Wenn die Hormone verrückt spielen, dann fühlen wir uns abgeschlagen oder aufgedreht, wütend oder verliebt, unverstanden oder allwissend, haben Heißhungerattacken oder gar keinen Appetit - am intensivsten machen sich die Hormone in der Pubertät und in den Wechseljahren bemerkbar. In der Jugend sowie im mittleren Alter erfährt der Körper eine gravierende Hormonumstellung. Die verschiedenen Drüsenorgane stellen sich auf die zu erwartenden veränderlichen Lebensphasen ein.

Aber auch außerhalb dieser Phasen gibt es Zeiträume, in denen die Hormone scheinbar machen, was sie wollen. Sie beeinflussen unser Wohlbefinden und unsere Psyche und scheinen ein Eigenleben zu führen. Echte hormonelle Störungen kann der Endokrinologe mittels gut wirksamer Medikamente erfolgreich behandeln, dazu muss er sie jedoch erst einmal mit aufwändigen Untersuchungen erkennen. Auch zahlreiche Naturheilmittel und pflanzliche Arzneimittel helfen, Hormonschwankungen in den Griff zu bekommen und das allgemeine Wohlbefinden positiv zu unterstützen.

Christian Rupp, frisch promovierter Psychologe und seit diesem Jahr Master of Science erklärt in seinem Blog anschaulich, was Hormone sind.

Wenn Ihnen diese Ausführungen zu umfangreich oder zu wissenschaftlich sind oder wenn Sie nicht gern auf anderen Seiten herumklicken möchten, dann bleiben Sie einfach hier. Auf den Ratgeberseiten von Medikamente-Preisvergleich erfahren Sie in einer neuen Serie alles über Hormone, wo sie herkommen, wo sie hingehen, was Adrenalin, Cortison, Testosteron oder Insulin im menschlichen Körper bewirken und welche Rolle unser Gehirn dabei spielt.

Claudia G.

Posted in: Leben Arbeit und Alltag und Gesundheit - 26.09.2014

Kommentare: (0)
Teilen:
(1) | (0)
Kommentieren
Anmelden, um zu Kommentieren oder Abzustimmen

Bearbeite Anfrage ...

Bearbeite Anfrage ...
Medikament Vorschau
Feedback